Schlagwort-Archive: Musik

Schnappschüsse vom Open Culture Event im Werftpark und der Aftershow i.d. Räucherei

Tagsüber war der Künstler-Verein K34 im Werftpark mit einem Pavillon. Vielen Dank an Plan B für die Organisation des Events.
Im Pavillon waren Frau Gerda Göttlich-Glück und Radio Gaarden mit einem Stand vertreten. Gela Schmidt zeigte Leinwand-Drucke aus der Reihe metamorview – neoDADA und Dirk Hoffmeister, an der Außenwand des Pavillon, politische Collagen.

Lesung SeegertPavillon der K34Pavillon der K34Analogue BirdsAnalogue BirdsLesung SeegertLesung SeegertDas Krachkisten-OrchesterDas Krachkisten-OrchesterDas Krachkisten-OrchesterDas Krachkisten-OrchesterDas Krachkisten-Orchester

Nachts wurde in der Räucherei mit einer Aftershow-Party weiter gefeiert. Vielen Dank an die DJs Mister flic, André Funkhauser, Gregor Weiss, Mike Fischer und Cle Mi. Es waren hervorragende Sets zu hören in dieser Nacht …

Und vielen Dank an den Künstler Heinz Udo Zemlin (HUZ), für die Bereitstellung seiner Bilder für Diabelichtungen.

Projektionen: Bilder von Heinz Udo Zemlin - HUZProjektionen: Bilder von Heinz Udo Zemlin - HUZProjektionen: Bilder von Heinz Udo Zemlin - HUZProjektionen: Bilder von Heinz Udo Zemlin - HUZProjektionen: Bilder von Heinz Udo Zemlin - HUZProjektionen: Bilder von Heinz Udo Zemlin - HUZProjektionen: Bilder von Heinz Udo Zemlin - HUZDie DJsDie DJs André Funkhauser und Gregor WeissDie DJs Mr flic und Gregor WeissDie Meute tanztProjektionen: Bilder von Gela SchmidtProjektionen: Bilder von Gela SchmidtProjektionen: Bilder von Gela SchmidtProjektionen: Bilder von Gela SchmidtProjektionen: Bilder von Gela SchmidtProjektionen: Bilder von Gela SchmidtProjektionen: Bilder von Gela Schmidt

Projektionen mit Gemälden von Gela Schmidt – metamorview – neoDADA.

[vimeo]99941510[/vimeo]
After Movie Werftpark, erstellt von Plan B

„Fratzen aus dem Unterbewusstsein“

KN-Artikel zur Ausstellung „Metamorview – NeoDADA“ von Gela Schmidt
KN-29-10-2013-Frazen-aus-dem-UnterbewusstseinVideos der Slideshow, die im Hinterhaus der Galerie während der Ausstellungszeiten läuft:

[youtube]1H8x87KJNtU[/youtube]
metamorview – NeoDADA – eine Slideshow mit Werken von Gela Schmidt.
Musik: Mockin‘ Moon Module, 1. Next Periode, 2. Uranus Park (from „Mind Travel“)

[youtube]cyQftEvmKx4[/youtube]
DigitalArt – metamorview neoDADA – eine Slideshow mit digitaler Kunst.
Musik: Mockin‘ Moon Module, 1. ios Journey, 2. Psych (from „Halo-Zino-Gen“)

Gela Schmidt – metamorview – NeoDADA

"Metamorview - NeoDADA" von Gela SchmidtAusstellung: Metamorview – NeoDADA
Website: www.gelarie.de
Vernissage: Do 24.10.2013, ab 20:00

Ort: K34 – Galerie
Medusastr. 14, 24143 Kiel-Gaarden

Zeiten: 24.10.2013 – 21.11.2013
donnerstags ab 20:00 Uhr

[youtube]1H8x87KJNtU[/youtube]
metamorview – NeoDADA – eine Slideshow mit Werken von Gela Schmidt.
Musik: Mockin‘ Moon Module, 1. Next Periode, 2. Uranus Park (from „Mind Travel“)

[youtube]cyQftEvmKx4[/youtube]
DigitalArt – metamorview neoDADA – eine Slideshow mit digitaler Kunst.
Musik: Mockin‘ Moon Module, 1. ios Journey, 2. Psych (from „Halo-Zino-Gen“)

Lesung im Literarischen Salon am 23.10.2012

23.10.2012 um 19:00 im Medusacafé

Gabriele Haefs liest Mick Fitzgerald

Gabriele Haefs lebt in Hamburg und ist Autorin und preisgekrönte Übersetzerin, am bekanntesten ist ihre deutsche Übersetzung von Jostein Gaarders Philosophieroman „Sofies Welt“. Sie hat Mick Fitzgeralds Erzählungen herausgegeben und übersetzt und die Märchen auf „The Enchanted Lake“ ausgewählt und bearbeitet.

Normalerweise findet die Lesung mit Mick Fitzgerald gemeinsam statt und zwar auf Deutsch und Englisch und Gälisch und mit viel Musik. So war es auch bei uns geplant. Nun hat die Gesundheit, besser gesagt: die Krankheit, Mick einen Strich durch die Rechnung gemacht und er kann nicht kommen. Das ist sehr schade. Aber Gabriele Haefs wird da sein und uns in die Welt der „Sessions“ und Geschichten entführen. Musik wird es nur von Konserve geben, aber das lässt sich nicht ändern.

Mick Fitzgerald, in Dublin geboren und aufgewachsen, ist ein Multitalent. Er arbeitete viele Jahre als Journalist, spielte in Bands wie Tipsy Sailor und The Wild Geese, tritt noch immer bei Dubliner Sessions auf und arbeitet heute vor allem als Schauspieler. Außerdem ist er Schriftsteller und seine  Sammlung von Kurzgeschichten, „Session“, (Songdog Verlag, Wien) wurde auf Deutsch und Englisch veröffentlicht. Mick hat drei Solo-CDS herausgebracht: Light Sleeper, Damage Limitation und Streetwise, daszu eine CD mit irischen Märchen, „The Enchanted Lake“, die 2012 mit dem Global Music Award ausgezeichnet wurde. Eine in Deutschland aufgenommene Live-CD (mit einen Liedern und Traditionals) ist im März 2012 erschienen..

Der Eintritt ist wie immer bei uns: Frei!

Veranstaltungen im Mai – 4. Gaardener Kulturtage 2010

Die K34 bietet ein volles Programm im Mai anlässlich der Gaardener Kulturtage, welche vom 6. bis zum 9. Mai gehen.

An diesem Tag beginnt der Art Walk: Kunst in Schaufenstern auf dem Weg zwischen K34-Galerie und Vinetaplatz (Do. 6. bis So. 9. Mai). Bitte beachtet unbedingt unsere Webseite mit Kartenansicht der Stationen des Art Walk.

Am Donnerstag, dem 6. Mai, ab 20 Uhr findet die Finissage der Ausstellung „ich-du-er-sie-es“ von Constanze Vogt statt.

Am Freitag, dem 7. Mai, ist die Vernissage der Ausstellung Zwei mal Kiel (kielx2) ab 20 Uhr in der K34-Galerie. Eine zweite Parallelausstellung der beiden Künstler findet im Centre Culturel Français, Hardenbergstr. 11, ab 19 Uhr statt.
Zeitgleich wird in der K34 um 21 Uhr die Premiere des Theaterstücks Ich, Drusilla aufgeführt.

Am Samstag, dem 8. Mai, gibt es um 20 Uhr eine weitere Aufführung von Ich, Drusilla.

Und am Sonntag, dem 9. Mai, starten wir bereits um 16 Uhr mit Musik, Kaffee und Kuchen, und um 18 Uhr findet die letzte Aufführung von Ich, Drusilla statt.

Radio Gaarden geht an den Start

Ja es geht los – endlich. K34 goes Radio.

Am Samstag dem 30.August ab 12 Uhr geht’s los. Da dann auch das Gaardener Strassenmusikfestival beginnt sind wir natürlich dabei und werden Euch davon berichten.

Hier nur die Kurzversion: Mehr Infos zum Gaarden-Radio, und wie man es ab Samstag hören kann, gibt es HIER.

Wer Gaarden dann (endlich) mal von seiner B-Seite kennenlernen will, der hat dann am Samstag die Möglichkeit.