ManuEla Ritz liest „Die Farbe meiner Haut: Die Anti-Rassismustrainerin erzählt“

Freitag, 20. November um 19:00 FB
MEDUSA, Medusastr. 16, 24143 Kiel
————————————————————

Multimediale Lesung:
ManuEla Ritz liest aus Ihrem Buch
„Die Farbe meiner Haut: Die Anti-Rassismustrainerin erzählt “

Als Schwarzes Mädchen in Deutschland aufzuwachsen, kann als Lebensschule der intensiveren Art gelten. ManuEla Ritz ging in den 80er Jahren in Mügeln zur Schule, jener sächsischen Kleinstadt, die im Sommer 2007 durch eine Hetzjagd auf Inder in die Schlagzeilen geriet und derzeit nach einem neuerlichen rassistischen Übergriff Anfang März 2009 abermals – wenn auch mäßiger – Aufsehen erregt.

Rassistische Erfahrungen aller coleur gehörten und gehören – wie für die meisten schwarzen Menschen in Deutschland – zu ihrer Lebensrealität. Irgendwann hat ManuEla Ritz gemerkt, wie befreiend es ist, sich zu wehren. Und so wurde aus einer Lebensrealität ein Lebensthema und aus dem Lebensthema ein ein Beruf.

ManuEla Ritz ist Anti-Rassismus-Trainerin. Sie zeigt in ihren Workshops, das Strukturprinzip von Rassismus auf, ermutigt
die Teilnehmenden sich in dieser gesellschaftlichen Struktur zu positionieren, sowie Wege zu suchen und zu finden, die Rassismus im individuellen Leben Einzelner und so schließlich
auch gesamtgesellschaftlich zurück drängen.
In ihrem autobiographischen Buch zeigt sie, wie vielschichtig und oftmals unbemerkt und subtil bundesdeutscher Alltagsrassismus ist und gibt Einblicke in ihre berufliche Tätigkeit. [aus dem Klappentext Herder Verlag]

Veranstalter*innen:
netzwerk antirassistische aktion kiel [nara kiel]
http://antiravernetzungsh.noblogs.org/

Zentrale Bildungs- und Beratungsstelle für
MigrantInnen e.V. (ZBBS e.V.), Projekt „dazugehören“
http://zbbs-sh.de/

Freitag, 20.11.15 / 19.00 (Beginn: 19.30)
Medusahof, Medusastraße 16, Kiel-Gaarden

15-11-20_ManuEla Ritz liest_