Grandmoflash & Ray Valentine

  • Freitag, 8. Mai, Einlass: 21 Uhr
  • MEDUSA, Medusastr. 16, 24143 Kiel
  • Eintritt: 4 € + freiw. Solibeitrag

Galerie K34 und Radio Gaarden präsentieren Grandmoflash & Ray Valentine (SuperKomitee / Berlin); davor gibt uns Luke Oner (Kiel) aufs Ohr.


Seit 20 Jahren feiert Flash sein musikalisches Bestehen in der hiesigen Dj und Clubszene.

Aufgewachsen in Hamburg an der Waterkant begann Flash in frühen Jahren sich für auf Vinyl gepresste Musik zu interessieren.

Der Soundtrack zu  „Rambo II“,AC/DC-Dirty Deeds, Iron Maiden-Number of the beast und Artverwandtes sollten der Beginn einer langjährigen musikalischen Leidenschaft werden.

Geprägt durch Rock und Metall entdeckte Grand  durch seinen Bruder und seine Grafitti crew Ende der 80er den Hip Hop für sich . Das Resultat war der Gang zum Friseur um die langen Haare zu entfernen. Wissenshungrig wurden  jegliche Information und Bewegung dieser Kultur aufgenommen, er –sowie durchlebt und angeeignet…..

Flyer_k34_Back5

….. Es wurden eigene Texte geschrieben, Beats gebastelt und Bühnen erobert. Doch schnell verflog die Lust als rappender Frontmann präsent zu sein, denn es gab (gibt) viele andere Künstler die das sagen was Flash auch sagen wollte( will),nur waren diese schneller ,besser und brachten ihre Botschaft auf Vinyl heraus. Schlußendlich legte Flash das Mikrofon zu den alten Socken und investierte Zeit, Geld und Geduld in brauchbares Dj Equipement.

Die musikalische Reise auf dem Fluss von Frequenzen brachte Flash vom Rock zum Hip Hop, welcher durch MoWax und Ninja Tunes inszenierte Trip Hop abgelöst wurde. Es folgten Jahre der Unentschlossenheit und würzten dadurch seinen Mix aus Rap und ruhigen Downtempo Beats mit psychadelischen Dub Elementen, welche sich über Big Beats zum Ende hin als Drum and Bass manifestierte.

Nach einem vieljährigen Aufenthalt in der Welt des Jungles und DnB wurde Grand des tanzunterhaltens Müde und erlaubte sich einen Blick in seine langjährige Hip Hop Vinylsammlung und fand den Weg dorthin zurück. Mit seinem Freund und Dj Partner „GeesuzPeenuz“ gründete er das Duo „Sharp Dressed Men“. Zwei Jungs, Vier Hände, Vier Plattenspieler. Es wurden alte und neue Beats mit genauso alten oder älteren Accapellas zusammen gemasht. Eine Win Win Situation wenn man aus zwei Hits einen Doppel Hit macht. So kam es das das Duo schnell in Hamburgs Clubszene aktiv wurde und diverse Gigs mit u.a Mr Thing, Phantom Black, Cappadonna, AG&PartyArty, die Genossen von der (damaligen) Eimsbush Crew und viele andere mit Bravour absolvierte.

Links: